Presse heute

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

http://www.echo-online.de/lokales/bergstrasse/lorsch/ja-oder-nein-zum-parkplatz-ost_17301435.htm

Erstellt am Samstag, 17. September 2016
Kategorie: Allgemeines

Die Presse heute:

https://www.morgenweb.de/region/bergstrasser-anzeiger/lorsch/steht-der-parkplatz-ost-vor-dem-aus-1.2960869

 

https://www.morgenweb.de/region/bergstrasser-anzeiger/lorsch/neuer-egl-vertrag-als-starkung-des-parlaments-begrusst-1.2960863

 

http://www.echo-online.de/lokales/bergstrasse/lorsch/ein-dauerbrenner-ist-vom-tisch_17294437.htm

Erstellt am Donnerstag, 15. September 2016
Kategorie: Allgemeines

Mehr zum Thema KUBA…

http://www.echo-online.de/lokales/bergstrasse/lorsch/gruene-wollen-mehr-ueber-kuba-wissen_17290918.htm

 

p1110168

Erstellt am Mittwoch, 14. September 2016
Kategorie: Allgemeines

Zum Thema Parkplatz Ost gibt es einen Antrag von uns für die nächste Stadtverordnetenversammlung am 22. September…

Der Magistrat wird beauftragt sämtliche Planungen und vorbereiteten Umsetzungsschritte für den „Parkplatz Ost“ einzustellen und mit den zuständigen Stellen über „Masterplan-konforme“ Alternativen zur Parkplatzfrage Verhandlungen zu führen.

p1110172

Erstellt am Mittwoch, 14. September 2016
Kategorie: Allgemeines

Heute im Starkenburger Echo

http://www.echo-online.de/lokales/bergstrasse/lorsch/so-nicht-herr-buergermeister_17272905.htm

Erstellt am Donnerstag, 8. September 2016
Kategorie: Allgemeines

„Unglückliche Entscheidung“

Pressemitteilung

Die Entscheidung veraltete Werbebanner mit der Aufschrift „Lorscher-Tabak-Kerb“ zu verwenden, obwohl schon im Februar diesen Jahres von Seiten der Kulturkommission eine Abkehr von diesem Titel beschlossen wurde ist mehr als unglücklich.
„Der Beschluss der Kulturkommission aus dem Kommunikationsdesaster rund um die künstlich konstruierte Tabak-Kerb Konsequenzen zu ziehen und sich wieder auf die Kirchweih als Traditionsfest zu beziehen war und ist richtig“ stellt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Matthias Schimpf fest, „aber gleichzeitig zu beschliessen die veralteten Werbebanner weiter zu nutzen, wie der Bürgermeister jetzt nochmals klargestellt hat, ist eigentlich ein Treppenwitz.“
Bei der Werbung für eine Veranstaltung und der „Kreation einer Marke“ kommt es aus Sicht der GRÜNEN im Wesentlichen darauf an, dass Begriffe und Leitmotiv durchgängig einheitlich sind und nicht mit verschiedenen Slogans geworben wird.
Die Werbebanner an zentralen Stellen Lorschs werben derzeit für eine Veranstaltung, welche unter diesem Motto so nicht gewollt ist und ignoriert damit den klaren Wunsch wieder die Kirchweih in den Vordergrund zu stellen.
„Es wäre wünschenswert, wenn es zukünftig gelänge bei der Kreation von neuen Veranstaltungen am Anfang zu wissen wo man hin möchte und dies sauber und transparent zu kommunizieren, da dies allen Beteiligten erspart, später dann Reparatur – und Korrekturbeschlüsse fassen zu müssen, die wie jetzt aktuell wieder deutlich wird in einem unbefriedigendem Formelkompromiss enden“ so Schimpf abschliessend.

P1100825

Erstellt am Donnerstag, 25. August 2016
Kategorie: Allgemeines