Lorscher GRÜNE mit Rekordergebnis bei Europawahl

Mit 14,73% der Stimmen haben die Lorscher GRÜNEN maßgeblich zu einem guten Ergebnis im Kreis Bergstrasse beigetragen. Die Steigerung gegenüber der letzten Europawahl im Jahr 2004 beträgt 1,02%.

Dieses Mal konnten bei einer besseren Wahlbeteiligung 576 (448) Wähler mobilisiert werden. Auch für den GRÜNEN Landratskandidaten wurde es in Lorsch zweistellig: Jochen Ruoff vereingte 410 Wählerstimmen auf sich, was mit 10,41% zu Buche steht.

Auf Kreisebene (- 0,48% zu 2004) stellt das Lorscher Ergebnis die höchste Verbesserung in allen 22 Kommunen dar. Im Kreis ist der Lorscher Ortsverband der Bündnisgrünen mittlerweile die Nummer 1, nur die grünen Listen in Zwingenberg (19,69%) und Bensheim (16,65%) sind stärker. Die Heppenheimer Liste legte ebenfalls zu und erreichte 14,48%, konnte aber jetzt von Lorsch überflügelt werden.

Es zeigt sich, dass gute parlamentarische und gute Öffentlichkeitsarbeit vom Wähler honoriert wird. Die Lorscher GRÜNEN haben sich bei allen wichtigen Themen, die in der letzten Zeit in Lorsch diskutiert wurden mit Erfolg eingebracht: ICE Trasse, Gewerbegebietsausweisungen und Regionalplanung. Dass dies in der Wählerschaft erkannt wird freut uns. Wir bedanken uns dafür und schauen nach vorne: Im September wird wieder gewählt.